Fraktionssitzung 17.2.2014

SAM_0936

Auf der öffentlichen Fraktionssitzung vom 17. Februar 2014, die zum ersten Mal im Rathaus in Apenrade stattfand, wurde zunächst die Tagesordnung des Ökonomieausschusses diskutiert. Die Kommune Apenrade steht vor großen ökonomischen Herausforderungen, denn in den kommenden Jahren sollen jährlich 50-100 Mio. DKK gefunden werden. Damit wird sich die SP in den kommenden Monaten beschäftigen müssen. Falls die Grundsteuererhöhung wieder zurückgezogen wird, erhöht sich der Fehlbetrag. Das Hauptthema der Fraktionssitzung war jedoch die Diskussion der zukünftigen Schwerpunktthemen der SP in der Kommune Apenrade.

 

Die folgenden sechs Punkte sollten in den kommenden vier Jahren ganz gezielt bearbeitet werden:

 

  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit
  • Krankenhäuser und Ausbildung
  • Stadtentwicklung/Einzelhandel
  • Wohnungsbau und Attraktivität der Kommune
  • Entwicklung ländlicher Raum u.a. Sydbus
  • Zusammmenarbeit der vier Kommunen
  • Hafenentwicklung und Logistik

 

Zum Thema ländlicher Raum wird eine Arbeitsgruppe gebildet. Wer interesse hat daran teilzunehmen, kann sich an den Kommunalvorsitzenden Hugo Schmidt wenden. Das Thema grenzüberschreitende Zusammenarbeit (Grenzdreieck Apenrade-Sonderburg-Flensburg) wird für die SP eine zentrale Rolle einnehmen. Mitte März ist ein Besuch der Firma DS SM Jordkirch/Hjordkær geplant.